1945: Der Führer ist tot – und wird wieder lebendig

twittertwitter

Am 30. April 1945 beging Adolf Hitler gemeinsam mit seiner Ehefrau Eva Braun Selbstmord. Wahrscheinlich hat Hitler sich selbst erschossen und Eva Braun nahm Gift ein. Seitdem blühen die Theorien, dass Hitler überlebt hat und aus dem Führerbunker fliehen konnte.

Die letzten Tage

Hitler hatte sich seit Januar 1945 mit einigen seiner Getreuen in den so genannten Führerbunker zurückgezogen und dort Schutz vor den vorrückenden sowjetischen Truppen gesucht. Hitler hoffte bis zum Schluss, noch eine militärische Wende einleiten zu können.

Im Bunker schickte er Armeen los, die es gar nicht mehr gab und entwarf Schlachtpläne, die gar nicht in die Tat umsetzbar waren. Nach dem Selbstmord wurden die Leichen im Garten des Führerbunkers verbrannt, die Reste wenige Tage später von Sowjet-Soldaten gefunden.

Er ist wieder da

Verschwörungstheoretiker und angebliche Experten wissen es schon seit langem: Tatsächlich ist er nach Südamerika geflohen, per U-Boot oder Propellerflugzeug, nach Argentinien oder Brasilien. So genau weiß man es dann doch nicht. Ein Fluchttunnel zum Flughafen Tempelhof und FBI-Akten würden dies beweisen. Die letzten Jahre seines Lebens verbrachte er mit der Gattin auf einer Hazienda, voller Gram, dass der Krieg verloren wurde.

Eine andere Theorie: Hitler ist mit ein paar Getreuen in die Antarktis geflohen, nach Neuschwabenland im Nordosten des Eiskontinents. Diese Gebirgsregion hatte eine deutsche Expedition im Jahr 1938/39 erstmals erkundet. Bis heute sollen die USA und Großbritannien versuchen in das Gebiet vorzudringen, das mittlerweile vom Norwegen beansprucht wird.

Vielleicht ist er aber auch ins Innere der Erde geflohen. Vertreter der Hohlwelttheorie behaupten, dass unser Planet innen hohl ist und mit riesigen Menschen besiedelt, die sehr, sehr alt werden. Die Nazis haben einen Eingang gefunden – und mit den Amerikanern einen Deal ausgehandelt: die Deutschen liefern der USA die Atombombentechnik, dafür durfte die NS-Herrscherclique in der Hohlwelt verschwinden.

Wahrscheinlicher, wenn man das so sagen kann, ist die Doppelgängertheorie: Hitler und Eva Braun hatten mehrere Doppelgänger (Laut Pauline Köhler, Hausangestellte auf dem Berghof) Einer von seinen Doppelgängern starb statt des echten Hitlers im Führerbunker.

Alles Fake News?

Das Schöne an all diesen Theorien ist, niemand kann sie widerlegen. Sonst hätten sie sich auch nicht so lange gehalten. Aber das ist ja auch der Sinn von Fake News und Verschwörungstheorien. Um einen wahren Kern wird eine Geschichte gelegt. Je besser und interessanter die Geschichte, desto mehr Leute glauben sie. Den meisten Menschen dürften diese Stories aber nur ein Schmunzeln abverlangen.

Buchtipp: „Ich bin wieder da“ von Walter Moers – Hitler lebt und treibt heute sein Unwesen.

Filmtipp: Iron Sky I und II – Die Nazis haben eine Kolonie auf der Rückseite des Mondes gegründet.

Quellen